Patienteninfo

Wenn Sie als Dialyse-Patient zu uns kommen, bitten wir Sie um Voranmeldung über Ihren bisher betreuenden Arzt, um die Behandlung optimal planen zu können.

 

Falls Sie als ambulanter Patient in unsere Sprechstunden kommen möchten, bitten wir Sie die folgenden Punkte zu beachten, damit alles möglichst reibungslos läuft. Denn so sind auch Sie im Endeffekt zufriedener.

 

In jedem Fall ist eine Voranmeldung notwendig. Eine Notfall-Anmeldung sollte über Ihren behandelnden Arzt erfolgen, besonders falls Sie noch nicht bei uns in Behandlung waren.

 

Bitte bringen Sie zu Ihrem Besuch Ihre Versichertenkarte mit. Jedesmal, wenn Sie zum ersten Mal in einem Quartal kommen, müssen Sie zur Anmeldung einen Überweisungsschein aus diesem Quartal mitbringen. Diesen erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt. 

 

Patienten, die von der Zuzahlungspflicht für Medikamente und Hilfsmittel befreit sind, sollten diese Bescheinigung bitte mitbringen, damit wir die Befreiung sofort auf Rezepten usw. vermerken können.

 

Falls Sie privat versichert sind, benötigen Sie keinen Überweisungsschein, sondern können sich direkt an uns wenden.

 

Bitte bringen Sie alle Unterlagen mit, die Ihre Untersuchung oder Erkrankung betreffen. Dies können z.B. alte Arztbriefe, Laboruntersuchungen, Entlassungsberichte oder Röntgenbefunde sein, also alles, was uns bei Ihrer Behandlung weiterhilft. Genauso wichtig ist eine Liste der aktuellen Medikamente oder die Medikamente selbst. Nehmen Sie auch am Tag Ihres Besuchs bei uns Ihre Medikamente wie immer ein. 

 

Wartezeiten

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es zum Beispiel bei Notfällen zu Wartezeiten kommen kann. Wir geben unser Bestes, damit wir Sie pünktlich behandeln können.

 

Sollten Sie nur ein Wiederholungsrezept oder eine Überweisung benötigen, dann sagen Sie uns dies bitte bei der Anmeldung oder geben Sie uns vorab telefonisch Bescheid.